Eigenschaften des GMG-200:

Einhandmessgerät mit Akkubetrieb
Robuste Ausführung
Klartextanzeige der Messwerte
Betriebsanzeige und Ladezustandsanzeige
Anzeige für Speicherplatz, Gleitmaterial, Messstrecke
Einfaches Aktivieren des Messmodus durch
Einschalten und Starttaste oder Fußbedienung
Speicherung der Messkurve auch nach Ausschalten
Schnittstelle RS232 zur Datenübertragung

MITGLIEDERBEREICH
Passwort:

Mitgliedsnummer

Trittsicherheit - Gleitreibmessung mit GMG-200

Rund 20 % aller Unfälle im gewerblichen und über 40 % im privaten Bereich sind Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Eine Ursache für Unfälle durch Ausrutschen ist häufig die unzureichende, nicht an den Betriebsbedingungen orientierte Rutschhemmung der Bodenbeläge.


Bei verlegten Fußböden sind oftmals falscher Einbau, unsach- gemäße Pflege oder Alterung, Abnutzung und Verschmutzung die Auslöser von Rutschunfällen.

Zur Vermeidung dieser Art von Unfällen ist eine genaue Untersuchung der Beschaffenheit von Fußböden erforderlich. Während unter Laborbedingungen neue Bodenbeläge bereits seit langer Zeit auf ihre rutschhemmenden Eigenschaften überprüft werden, ist dies nach dem Verlegen erst seit der Entwicklung einer praktikablen und reproduzierbaren Vor-Ort Messmethode möglich.


GMG-200: Mobiles Messgerät für Gleitreibmessungen. Das bewährte System zur Bestimmung des Gleitreibungskoeffizienten von Bodenbelägen gemäß DIN 51131 und DIN EN 13893.

Das GMG ist zur Zeit das einzige
normgerechte Gleitmessgerät.

Das Gleitmessgerät GMG-200 dient der routinemäßigen Überprüfung der Gleitreibung auf verschiedenen Bodenbelägen. Je nach Bodenbelag können die Gleitkörper ausgetauscht werden. Die Art des Gleitmaterials wird elektronisch erkannt und im Protokoll vermerkt. Die LCD-Anzeige gestattet eine einfache Benutzerführung und die Anzeige aktueller Betriebszustände und der gemessenen Gleitreibungswerte.

Über eine optional erhältliche Software ist eine Übertragung der gemessenen Werte auf einen Laptop oder PC möglich, die eine Auswahl und genaue Auswertung der gemessenen Kurvenverläufe und der evtl. Sollabweichungen ermöglicht.

Ein Messprotokoll kann anschließend ausgedruckt werden. Das Gerät kann insgesamt 90 Messkurven speichern, was 18 Gleitreibungsmessungen à fünf Messfahrten entspricht. Zur Bestimmung der Rutschfestigkeit von Bodenbelägen wird die Messung des Reibungskoeffizienten µ herangezogen.

 


Visualisierungssoftware GMG-VD

Das Programm GMG-VD dient zur Visualisierung und Protokollierung von Gleitreibungsmessungen. Mit dem GMG-VD verfügen Sie über ein Programm, mit dem Sie an jedem Ort, mit einem Laptop und dem GMG 200 Messgerät ausgerüstet, differenzierte Untersuchungen der Gleitreibung von Bodenbelägen durchführen können.

Mit dem Programm können Sie die Daten des GMG 200 einlesen und auf einen Datenträger speichern. Gespeicherte Messungen können zu jeder Zeit wieder sichtbar gemacht werden. Zudem sind Sie in der Lage, zu den Messdaten ein Protokoll zu erstellen, das zusammen mit den von Ihnen eingelesenen Daten gespeichert und gedruckt werden kann. Das Programm zeigt Ihnen die eingelesenen Daten des GMG 200 auch als überschaubares Diagramm an.


l

LITERATUR - GLEITREIBMESSUNG - µ-Werte
Studie Hirm; Messungen des Gleitreib-Koeffizienten zur Beurteilung des "µ-Wertes" von begehbaren Oberfläche
34-Seiten Broschüre  Nr. 1 (Euro 38,-) (Auszug a. der STUDIE)
62-Seiten Broschüre  Nr. 2 (Euro 69,-) (Auszug a. der STUDIE)
218-Seiten STUDIE-HIRM 2014 (Euro 105,-) (+ Broschüre 1)


Haftungsausschluss: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Besucherzaehler